Platon & Co. Platon & Co. Platon & Co.
Platon & Co.: Sokrates

»...dieser glaubt doch, etwas zu wissen, was er nicht weiß, ich aber, der ich nichts weiß, glaube auch nicht zu wissen. Ich scheine doch wenigstens um ein Kleines weiser zu sein als dieser, weil ich, was ich nicht weiß, auch nicht zu wissen glaube...«

Sokrates

Platon & Co.: René Descartes

»Zweifel ist der Weisheit Anfang.«

René Descartes

Platon & Co.: Karl Marx

»Die Klasse, welche die herrschende materielle Macht der Gesellschaft ist, ist zugleich ihre herrschende geistige Macht.«

Karl Marx

Platon & Co.: Albert Einstein

»Wenn man zwei Stunden lang mit einem Mädchen zusammensitzt, meint man, es wäre eine Minute. Sitzt man jedoch eine Minute auf einem heißen Ofen, meint man, es wären zwei Stunden. Das ist Relativität.«

Albert Einstein

Platon & Co.: Immanuel Kant

»Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.«

Immanuel Kant

Platon & Co.: Erasmus von Rotterdam

»Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.«

Erasmus von Rotterdam

Platon & Co.: Diogenes

»Man sollte die Welt so sehen wie ein Hund sie sieht, und ohne Komplikationen.«

Diogenes

Platon & Co.: Laotse

»Das Weichste in dieser Welt überwindet das Härteste; das Nichts kann dort sein, wo kein Raum ist. Daran erkennen wir den Wert des Nichts-Tuns. Lehren ohne Worte, beim Tun im Nichts-Tun verweilen: das verstehen nur wenige.«

Laotse

Platon & Co.: Ludwig Wittgenstein

»Was ein Wort bedeutet, kann ein Satz nicht sagen.«

Ludwig Wittgenstein

Platon & Co.: Epikur

»Die schönste Frucht der Selbstgenügsamkeit ist Freiheit.«

Epikur

Platon & Co.: Hannah Arendt

»Die Herrschaft des Niemand, die eigentliche Staatsform der Büro-kratie.«

Hannah Arendt

Platon & Co.: Sigmund Freud

»Es gibt drei Kränkungen des menschlichen Bewußtseins: die Entdeckung, daß die Erde nicht Mittelpunkt der Welt ist; die Darwinsche Evolutionstheorie - und die Psychoanalyse.«

Sigmund Freud

Platon & Co.: Gottfried Wilhelm von Leibniz

»Wer Wahrheit sucht, der darf nicht die Stimmen zählen.«

Gottfried Wilhelm von Leibniz

Platon & Co.: Jean-Jacques Rousseau

»Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will.«

Jean-Jacques Rousseau

Platon & Co.

Copyright © 2016 diaphanes Zürich-Berlin    Impressum